Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /homepages/33/d649488615/htdocs/ostermann/module/Core/Module.php on line 17
Dr. Tim Ostermann

Bundesforschungsministerium fördert Herforder Unternehmen mit 400.000 Euro 

02.03.2017 - 13:17

Herford. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Tim Ostermann war zur Firmenbesichtigung bei Xylem Water Solutions im Industriegebiet Diebrock. Grund des Besuches waren Projektförderungen des Bundesforschungsministeriums in Höhe von insgesamt fast 400.000 Euro.

Projektmanager Arne Wieland stellte die unterschiedlichen Projekte vor, die eine Förderzusage vom Bundesforschungsministerium erhalten haben. Ein Thema ist die weitergehende Aufbereitung von kommunalem Abwasser zum Schutz von sensitiven Oberflächengewässern und zur Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Schwerpunktthemen der weitergehenden Aufbereitung sind die Entfernung von Mikroschadstoffen und (antibiotika-resistenten) Krankheitserregern. „Das Thema der Spurenstoffentfernung ist höchstrelevant, aber leider nehmen nur einige Bundesländer wie  Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg und Bayern erste Schritte in Richtung Regulierungen vor“, so Chefingenieur Dr. Achim Ried. Eine Entwicklung innovativer Kläranlagentechnologien wird angestrebt. Bei den verschiedenen Projekten wird mit 10 bis 20 Partnern an der Lösung gearbeitet. „Durch die Teilnahme an zahlreichen Projekten ist eine enge Zusammenarbeit mit anderen Firmen und universitären Einrichtungen entstanden, die für uns sehr wichtig ist“, erläuterte Ried. „Unsere Kapazitäten reichen nicht aus, um komplexere Untersuchungen  alleine durchführen zu können. Durch die Kooperationen haben wir die Möglichkeit, uns mit verschiedenen Experten auszutauschen und  Zugang zu speziellen Untersuchungsmethoden zu bekommen“, so Ried.

Das Unternehmen wurde 1976 unter dem Namen Wedeco gegründet und feierte letztes Jahr das 40-Jährige Jubiläum. Das bis dahin inhabergeführte Unternehmen wurde 2004 von Xylem übernommen, ein global agierendes Unternehmen im Bereich Wasser-und Abwassertechnologie mit 15.500 Mitarbeitern weltweit. In Herford arbeiten 300 Mitarbeiter. Unter dem angestammten Namen „Wedeco“ werden UV- und Ozon-Desinfektionssysteme angeboten. „Die Kernkomponenten für die UV-Desinfektion und die Ozon-Oxidation werden in den deutschen Werken in Herford und Essen entwickelt, gefertigt und getestet“, erläuterte Geschäftsführer Sven Baldig. Diese Technologien werden für die chemikalienfreie und umweltfreundliche Aufbereitung von Trinkwasser, Abwasser und Prozesswasser sowie weitere industrielle Aufbereitungsprozesse eingesetzt.

„Ich freue mich, dass ein Herforder Unternehmen eine solch umfassende Förderung  des Bundes erhalten hat. Die Projektvorhaben fördern eine Zusammenarbeit  zwischen Wirtschaft und Wissenschaft. In den Projekten wird bereits heute an Lösungen für die Herausforderungen von morgen gearbeitet“, so Tim Ostermann.

Bildunterschrift (v.l): ): Dr. Sven Kämmerer, Sven Baldig, Dr. Tim Ostermann, Harald Stapel, Arne Wieland, Dr. Achim Ried  

Ostermann direkt: Ausgabe 79

20.10.2017 - 11:42

Ostermann direkt: Ausgabe 78

05.09.2017 - 17:45