Notice: Undefined index: HTTP_ACCEPT_LANGUAGE in /homepages/33/d649488615/htdocs/ostermann/module/Core/Module.php on line 17
Dr. Tim Ostermann Mitglied des Deutschen Bundestages

Statement zur Berichterstattung von abgeordnetenwatch.de zu Nebeneinkünften von Bundestagsabgeordneten

Statement von Dr. Tim Ostermann MdB zur Berichterstattung von abgeordnetenwatch.de zu Nebeneinkünften von Bundestagsabgeordneten

„Ich habe gegenüber dem Präsidenten des Deutschen Bundestages als veröffentlichungspflichtige Angabe meinen Bruttoverdienst mit Stufe 4, jährlich angegeben. Mein Umsatz als selbständiger Rechtsanwalt ist in der Stufe 4 „15.000 bis 30.000 Euro pro Jahr“ anzusiedeln. Daraus ergibt sich der Betrag, der von abgeordnetenwatch.de für die gesamte Wahlperiode (4 Jahre) hochgerechnet wurde.

Die Ausübung des Abgeordnetenmandats stellt meine absolute Haupttätigkeit dar. Meinen Anwaltsberuf übe ich dagegen nur in einem sehr eingeschränkten Umfang aus. Aus dem Umsatz meiner Kanzlei bestreite ich insbesondere die Ausgaben für Büro und Personal. Der Gewinn, den ich erziele, ist minimal.

Die Anwaltstätigkeit übe ich deshalb weiter aus, um nach Ende der Mitgliedschaft im Bundestag in diesen Beruf zurückkehren zu können. Ein Abgeordnetenmandat ist nur ein Mandat auf Zeit.“

zum Artikel

Bürgersprechstunde mit Tim Ostermann in Bünde

Heimischer Bundestagsabgeordneter lädt zur Bürgersprechstunde am 10. August ab 16:00 Uhr auf den Abendmarkt in Bünde.

Dr. Tim Ostermann, Bundestagsabgeordneter für den Kreis Herford und Bad Oeynhausen, steht Bürgerinnen und Bürgern für einen politischen Austausch zur Verfügung. Die Bürgersprechstunde findet am Donnerstag, den 10. August 2017, in der Zeit von 16:00 bis 18:00 Uhr auf dem Abendmarkt in Bünde statt.

zum Artikel

Tim Ostermann lädt zum Wahlkampfauftakt

CDU-Bundestagskandidat läutet am Samstag ab 15:00 Uhr in Löhne die heiße Wahlkampfphase ein

Herford. Dr. Tim Ostermann, CDU-Bundestagskandidat, lädt am kommenden Samstag, dem 5. August, zum Wahlkampfauftakt ein. Ab 15:00 Uhr wird auf dem Hof Kämper im Haselweg 13 in Löhne die heiße Wahlkampfphase eingeläutet.

zum Artikel

„Populismus – Was passiert mit unseren westlichen Demokratien?“

Tim Ostermann lädt ein zum Fachgespräch am 8. August 2017

Herford. Dr. Tim Ostermann, Bundestagsabgeordneter für den Kreis Herford und Bad Oeynhausen, lädt ein zum Fachgespräch zum Thema „Populismus“. Die Veranstaltung findet statt am 8. August 2017 um 18:00 Uhr in den Räumen des Kirchenkreises Herford, Hansastraße 60, 32049 Herford.

zum Artikel

Ostermann und Oehler werben für BildungsCampus als FH-Standort für die Polizei

Bundestagsabgeordneter Tim Ostermann (CDU) und Herfords CDU-Vorsitzender Klaus Oehler machen sich für die Hansestadt stark

Herford. Der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Tim Ostermann und der Vorsitzende der Herforder CDU, Klaus Oehler, werben bei Landesinnenminister Herbert Reul für einen möglichen neuen Standort der Fachhochschule der Polizei in Herford.

„Wir prüfen die Gründung einer Fachhochschule für die Polizei. Dabei sind sowohl ein zentraler oder mehrere dezentrale Standorte denkbar“, heißt es im Koalitionsvertrag der christlichen-liberalen Koalition in Düsseldorf. 

zum Artikel

Breitbandförderung des Bundes für den Kreis Herford

Heimischer Bundestagsabgeordneter Dr. Tim Ostermann freut sich über Förderzusage

Berlin/ Kreis Herford. Der Kreis Herford hat eine Förderzusage des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur erhalten. Der Ausbau des Breitbandnetzes im Kreis Herford kann durch die Förderzusage des Bundes in den nächsten Jahren fortgeführt werden.

Dr. Tim Ostermann, Bundestagsabgeordneter für den Kreis Herford und Bad Oeynhausen, ist über die Zusage aus Berlin hoch erfreut: „Der weitere Ausbau ist sowohl für die ansässigen Unternehmen als auch für die privaten Haushalte ein notwendiger Schritt. Mit der Förderung des Bundes kann in Zukunft eine flächendeckende Versorgung mit schnellem Internet gewährleistet werden. Ich freue mich darüber, dass ich mit meinem Breitbandtag im Oktober 2015 die Initialzündung für den Förderantrag des Kreises geben konnte.“

zum Artikel

lade weitere Artikel ...